Wie viele andere kritische Forschungsrichtungen sind auch die Trans Studies aus sozialen Bewegungen heraus entstanden. Selbsthilfegruppen, Trans*Aktivist_innen, Studierende, Künstler_innen bringen die Trans Studies in den 1980ern und 1990ern in die Akademia. Trans Studies bauen auf rassismus- und klassismuskritischen, feministischen Ansätzen genauso auf wie etwa auf der (kritischen) Sexualwissenschaft. Sie entwickeln bestehende Begriffe weiter und schaffen neue. Sie intervenieren in wissenschaftliche Paradigmen und gesellschaftliche Normen. Sie entstehen als Teil einer sozialen Bewegung, die für Anerkennung, Menschenrechte und gegen Diskriminierung innerhalb und außerhalb der Akademia kämpft. Sie sind, neben den Inter Studies, mindestens genauso stark an der Dekonstruktion von Geschlecht beteiligt wie intersektionale und queere Theorien. Trans Studies sind Teil eines politischen Projektes – nicht umgekehrt.

Kategorien: Vorlesung

Verwandte Beiträge

Vorlesung

05. Dezember | Tupoka Ogette | exit Racism. Wie wir rassismuskritisch denken lernen können

„Ich wünsche mir, dass es für meine Kinder und deren Schwarze Freunde und Freundinnen einfacher wird. Aber dazu brauche ich Sie.“ Tupoka Ogette Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht Weiterlesen …

Vorlesung

28. November | Elenore Wiedenroth-Coulibaly, Hadija Haruna-Oelker, Laura Digoh-Ersoy und Vanessa E. Thompson | SPIEGELBLICKE. Perspektiven Schwarzer Bewegung in Deutschland

Spiegelblicke erscheint 30 Jahre nach dem allerersten organisierten Treffen in Deutschland und damit drei Jahrzehnte nach der Gründung der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland. Essays, Portraits, analytische Texte, Storytelling und Foto-Reportagen: Die beteiligten Autor*innen, Zeitzeug*innen Weiterlesen …

Vorlesung

21. November | Dorothee Schäfer | Von Prinzessinnen und Abenteuern — Geschlechterordnungen und Neo-Kolonialismus: Kritische Impulse zu sozialer Freiwilligenarbeit im Globalen Süden

„Es gibt wunderschöne Strände, kristallklares Wasser, verzaubernde Orte, die an Prinzessinnen und Abenteurer erinnern. Überall liegen exotische Düfte in der Luft und du wirst von herzlichen Menschen erwartet“ (Online 2017: o.A.). Jedes Jahr reisen mehrere Weiterlesen …