24. April 2018 | Gabriel Kohnke | Im Trans*Test durchgefallen?!

Gabriel Kohnke | Im Trans*Test durchgefallen?! Oder: wie das Phänomen der Transnormativität Trans*Personen in angeblich „richtig trans*“ und „nicht trans* genug“ einteilt. Erarbeitet und visualisiert am Beispiel des Films „Romeos“ (2011) Von den Normen rund um Trans* Wie Transnormativität Trans*-Personen in angeblich „richtig trans*“ und „nicht trans* genug“ einteilt und Weiterlesen…

Von QR, vor

23. April | Gabriel Kohnke | Status: nicht vorhergesehen. Vom Trans*sein jenseits der Geschlechternormen

Das Rechtssystem, die Medizin und der Staat als solches haben eine Idee davon, wie Trans*Personen leben, lieben und transitionieren sollen: im sogenannten „Gegengeschlecht“ verortet und das Stereotyp dessen anstrebend, im sogenannten „Zielgeschlecht“ hetero etc etc etc Wessen Lebensweise und_oder Identität davon abweicht, gilt schnell als „nicht richtig trans*“ oder „nicht Weiterlesen…

Von QR, vor

Im*bossible bodies im Mousonturm

Seit Jahrhunderten werden die deutschen Bühnen von weißen Männern dominiert. Immer mehr Künstler*innen setzen ihrer Allmacht andere Ästhetiken, Narrative und politische Fragestellungen entgegen und tragen queere, trans*, Schwarze oder of Colour-Stimmen und -Körper in die Theaterfestungen und öffentlichen Räume. Dennoch bleibt ihr Status bedroht und fragil. „im*possible bodies“ schafft als Weiterlesen…

Von QR, vor

Programm im Sommersemester 2018

24. April 2018 | Gabriel Kohnke | Im Trans*Test durchgefallen?! Oder: wie das Phänomen der Transnormativität Trans*Personen in angeblich „richtig trans*“ und „nicht trans* genug“ einteilt. Erarbeitet und visualisiert am Beispiel des Films „Romeos“ (2011) 08. Mai 2018 | Gianni Jovanovic  | Queer Roma — Intersektional und trotzdem Happy 15. Weiterlesen…