8. Januar 2019 | Dan | asiatisch, queer und krank — Leben zwischen Rassismus, Sexismus und chronischer Erkrankung

Der Vortrag gibt Einblicke in ein Leben mit Lupus, einer chronischen Erkrankung, mit dem aber ein Leben als rassifizierte, sexualisierte, marginalisierte Person einher geht. Welche strukturellen und alltäglichen Hürden sind Teil einer Lebensrealität als mehrfach diskriminierte Person? Der Vortrag bedient sich des Konzepts der Intersektionalität und versucht ein Verständnis für Weiterlesen…

Von QR, vor

18. Dezember 2018 | Ana Graça | Bildung als Widerstand

Ninguém vai lhe ensinar sua verdadeira história, seus verdadeiros heróis,se eles sabem que esse conhecimento irá lhe liberar.  Niemand wird dir deine wahre Geschichte lehren , über deine wahren Helden erzählen, wenn sie wissen dass dieses Wissen dich befreit.  Ana Celia da Silva  Als Pädagogin, Aktivistin Uni-dozentin und Anhänger in Weiterlesen…

Von QR, vor

11. Dezember 2018 | Sheila Ragunathan | Zur Notwendigkeit eine antirassistische feministische Pädagogik in Seminarkontexten zu praktizieren — Erfahrungen und Forderungen von Schwarzen Studierenden & Studierenden of Color

In diesem Vortrag werden Ergebnisse aus einem Interview vorgestellt, in dem eine Gruppe Studierender der Goethe Universität Frankfurt/Main über ihre Erfahrungen in (sozialwissenschaftlichen) Seminarkontexten reflektieren und sich über das Potenzial von radikalen und auf Solidarität basierenden “communities of learning” (Mohanty 2003) austauschen. Als Ort situierter und alternativer Wissensproduktion geben die Weiterlesen…

Von QR, vor

4. Dezember 2018 | Peggy Piesche | Decolonize 1968! Bewegungsgeschichtliche Erfahrungen von BPOC-Frauen*

1968 oder auch schlicht die ‚68er’ markieren die Bewegungsjahre, die unser Verständnis von Gleichberechtigung, sexueller Selbstbestimmung, Toleranz und Meinungsfreiheit maßgeblich verändert und beeinflusst haben. 50 Jahre später wird in der mehrheitsgesellschaftlichen Erinnerung 1968 gar zu einer weltpolitischen Zäsur, die wie kein anderes Erlebnis unsere heutige Demokratieauffassung prägte. Inspirieren ließen sich Weiterlesen…

Von QR, vor

27. November 2018 | Response | Response — Beratung für Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt

2015 startete die erste hessische Beratungsstelle – response für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt – in der Bildungsstätte Anne Frank. Wir beobachten, dass die Angriffe auf Menschen, denen man eine nichtdeutsche Herkunft zuschreibt, seitdem massiv gestiegen sind. Die sogenannte Flüchtlingskrise hat in Deutschland eine an die 1990er Jahre erinnernde Weiterlesen…

Von QR, vor

20. November 2018 | Fetter_Widerstand | Ob glitzernd oder militant…fetter widerstand!!! Widerstand und Solidarität fett gedacht

Im Vortrag beschäftigen wir uns mit gesellschaftlichen Diskursen um Körper und Dicksein. Dabei geht es uns darum, aus kritischer_queerfeministischer_intersektionaler Perspektive körperbezogene Diskriminierung, wie sie in Form von Sprache, Bildern etc. täglich erfahren wird, aufzudecken und sie zu hinterfragen. Körper betrachten wir als Medium, an dem sexistische, heterosexistische, rassistische, neoliberale und Weiterlesen…

Von QR, vor

13. November 2018 | SUQ – Solidarisch Unaufgefordert Queer | „Warum wir es uns nicht leisten können, in der Mitte zu stehen“ — queere und linke politische Praktiken in Frankfurt

Was für politische Praktiken an der Schnittstelle von queeren und emanzipatorisch-linken Utopien sind aktuell wichtig? Während vor einigen Jahren der offene Rechtsruck innerhalb der LGBTIQ-Szene noch stark thematisiert wurde, scheint es, als sei die Debatte darüber abgeebbt. Dabei erfahren gerade linke und emanzipatorische Proteste eine stark zunehmende Kriminalisierung während rechte Weiterlesen…

06. November 2018 | Lara Holy | Transfeminismus & Realität

“Words cast like nets to capture truths fall back to decks empty and loose”  (Lara Holy) Wissenschaftliche Paradigmen werden Realitäten in Dogmen und Gesetzen, das Bild und die Realität beeinflussen sich gegenseitig. Die Machtverhältnisse und strukturelle Unterdrückung, die in unserer Gesellschaft existieren, mindern die Möglichkeiten unterdrückter Personen sprechen zu können. Weiterlesen…

Von QR, vor

Jannik Franzen & Justin Time | Freaks of Nature Normalisierung im Naturkundemuseum

Das Naturkundemuseum ist nicht nur ein verstaubter Ort für ausgestopfte Tiere und verregnete Nachmittage. Es ist auch Schauplatz von gewaltvollen humanwissenschaftlichen Studien und wirkmächtigen Kategorisierungen. Neben den Dinosauriern war und ist reichlich Platz für Studien über und am Menschen. Die Idee von Norm und Abweichung wird hier verhandelt, Körper vermessen, Weiterlesen…

Diana Thielen | „Wenn ich nicht tanzen kann, ist das nicht meine Revolution.“ (Emma Goldman) Workshop

Anmeldung: queergehoert@gmail.com In diesem Workshop nutzen wir Contact Improvisation als Untersuchungsgegenstand, um Fragen rund um Körper und um Verkörperungen sozialer, politischer Normen auf zu werfen. Contact Improvisation (CI), in den frühen 70-iger Jahren in New York von einer Gruppe jungen Tänzer_innen entwickelt, gilt als eine Tanzform die sowohl choreografisch, performativ Weiterlesen…

Von QR, vor