Was ist Queergehört?

Queergehört ist eine Ringvorlesung, die sich mit queerfeministischen und postkolonialen Inhalten — mit Vielfalt, Sexualität_en und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen beschäftigt.

Sie findet Dienstags von 18 bis 20 Uhr und im Sommersemester 2021 online statt. Die Zugangsdaten und Infos zur Anmeldung findest du auf der jeweiligen Veranstaltungsseite.

Die Veranstaltungen sind öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an der Ringvorlesung teilzunehmen. Da die wöchentlichen Veranstaltungen unterschiedliche Themen behandeln, ist auch jederzeit ein Einstieg und auch der Besuch nur einzelner Termine möglich.

Im Sommersemester 2021 bemühen wir uns, dass zumindest einige Veranstaltungen wieder live untertitelt (Schriftdolmetschung) werden. Genauere Infos finden sich dann auf der Infoseite der entsprechenden Veranstaltung. Wir freuen uns über finanzielle Unterstützung, aber auch Empfehlungen von queerfeministischen Schriftdolmetscher*innen für Deutsch oder Englisch.

Falls du von uns per Mail über Neues informiert werden willst, schreibe eine leere Mail an queer-news+subscribe@googlegroups.com, um auf unsere Mailingliste zu kommen.

Programm im Sommersemester 2021

Auf einer gelben Blase steht:
Empowerment Space für QTI*BiPoC

Wie spricht Stress im akademischen Raum zu uns?
Was bedeutet health care für mich?
Wie gehen wir mit intersektionaler Gewalt um?

TN: Der Workshop richtet sich an queere, non-binäre, trans und inter Personen, die Rassismuserfahrungen machen.

18. Mai 2021, Dienstag ab 16 Uhr, online.

Der Hintergrund ist hellviolett. Unten rechts befinden sich zwei farnartige Grünpflanzen als Dekoelement. Unten links steht der Hinweis zur Anmeldung: an queergehoert@gmail.com.
weitere Infos unter dem Link