3. Dezember 2019 | Malaika Bunzenthal | Einführung zu psychiatrischen Institutionen und Psychiatriekritik

Content Warning: Während des Vortrags werden die Themen Psychiatrie und psychiatrische Gewalt besprochen. Zudem zeige ich ca. im Mittelteil ein etwa zehnminütiges Video, in dem explizit und grafisch körperliche und psychiatrische Gewalt inklusive einer Fixierung dargestellt werden. Es ist möglich den Raum für die Dauer des Videos zu verlassen und Weiterlesen…

12. November 2019 | Kirsten Achtelik | Feministische Kämpfe um reproduktive Rechte

Die Diskussionen um Abtreibung, aber auch um Pränataldiagnostik und Behinderung haben zugenommen. In Deutschland gab es mehrere Versuche, unter Berufung auf das Recht auf ärztliche Gewissensfreiheit, Kliniken und ganze Regierungsbezirke „abtreibungsfrei“ zu machen (Schaumburg, Dannenberg). Dies konnten Aktivist*innen durch Öffentlichkeitsarbeit und Protest glücklicherweise verhindern. In den öffentlichen und medialen Debatten Weiterlesen…

19. November 2019 | Stephan Baglikow | Polittunte: Was an der Tunte ist politisch?

Erst mit der Entschärfung des §175 StGB, der sogar den Versuch zu einvernehmlichem Sex zwischen Männern unter Strafe stellte, wurde öffentlicher schwulenpolitischer Aktivismus in der BRD möglich. Vielerorts gründeten sich Schwulengruppen, die das Rückgrat für die aufkeimende Emanzipationsbewegung bilden sollten. Es dauerte nicht lange bis die Polittunte als Akteurin der Weiterlesen…

22. Oktober 2019 | What the Fuck?! Bündnis Berlin | Abtreibung revisited.

Aktuelle Lage bei Schwangerschaftsabbrüchen in Deutschland Abtreibung war lange ein Kernthema feministischer Kämpfe, doch in den letzten Jahren lenkten Feminist*innen ihren Blick in andere Richtungen. Dies nutzten antifeministische Bündnisse bestehend aus religiös-fundamentalistischen, nationalkonservativen bis faschistischen Gruppierungen, um das Thema zu besetzen. Mit dem Resultat, dass reaktionäre und frauenfeindliche Argumentationsmuster nun, Weiterlesen…

Termin am 18. Juni 2019 entfällt!

„Der gewöhnliche Homosexuelle revisited. Aktualität und Anspruch einer soziologischen Untersuchung über männliche Homosexuelle in der Bundesrepublik von 1974” mit Jann Schweitzer fällt heute leider aus. Wir bemühen uns einen Alternativtermin zu organisieren. Wir freuen uns euch nächste Woche zu sehen!

9. Juli | Cornelia Möser | Auf den Begriff gebracht. Von Problemen ohne Namen, strategischen Identitäten und themengebundenen Allianzen

Als begriffsklärende Einführungsveranstaltung konzipiert geht der Vortrag zunächst der Geschichte feministischer und queerer Begriffsfindung auf den Grund: Wozu brauchten sie in ihren Kämpfen Begriffe und mit welchen Begriffen waren sie konfrontiert? Wie kommt es, dass auch heute noch für jede queerfeministische Wortergreifung vermeintlich ein Glossar gereicht werden muss? Spätestens seit Weiterlesen…

02. Juli | Veronika Kracher | Incels – Zur Sprache und Ideologie eines Online-Kults

Was ist eine „Stacy“? Und ein „Chad“? Was bedeuten Begriffe wie „Roastie“, „blackpill“, „Wristcel“, „looksmaxing“ und „Femoid“? Es handelt sich hier um den Code der sogenannten Incel-Subkultur, ein Online-Todeskult, der seit 2018 in den Blick der Öffentlichkeit geraten ist „Incel“ ist die Kurzform für „Involuntary Celibate“- unfreiwillig im Zölibat lebende. Weiterlesen…